Herstellung von Tiffanyglas

Tiffanyglas, WeggisAuch heute werden diese Kunstwerke immer noch nach der alten Folientechnik von Hand hergestellt. In intensiven Gesprächen und Hausbesuchen wird das Bedürfnis des Kunden abgeklärt. Es wird ein Original-Entwurf gezeichnet und die farbigen Gläser aus dem grossen Sortiment bestimmt.

Nach der Herstellung der Schablonen wird das Glas ausgeschnitten, geschliffen und mit der Kupferfolie eingefasst. Zum Schluss werden die einzelnen Glasteile zum ganzen Objekt zusammengelötet, gereinigt und patiniert.

Die diversen Aus- und Weiterbildungen unter anderem auch an der Kunstgewerbeschule in Luzern ermöglichen mir heute fast unbegrenzt auf die Kundenwünsche einzugehen.

Grosse Erfahrung mit Tiffanyglas

Rita Mathis, Inhaberin Tiffanyglas-Studio, Weggis

Rita Mathis, Inhaberin Tiffanyglas-Studio, Weggis

Nach einer eingehenden Auseinandersetzung mit diesem Kunsthandwerk erstelle ich nun seit vielen Jahren auf Wunsch des Kunden Lampen, Türeinsätze, Fensterverglasungen, Raumtrennwände oder gar ganze Hauseingänge in der Tiffanyglas-Technik.

In zahlreichen Ausstellungen fanden diese Werke eine begeisterte Anzahl Besucher und viele Kunden können ihr Heim mit einem exklusiven Tiffany-Objekt verschönern.

Lassen Sie sich beraten, welche Möglichkeiten sich Ihnen bieten.